Barrierefreies Wohnen...

bedeutet wohnen, arbeiten und Freizeit erleben, auch mit den Einschränkungen, die das Leben, durch Unfall, Krankheit oder die Folgen des Alterns mit sich bringen kann. Unverhofft sind wir in unserer  Beweglichkeit beeinträchtigt oder sogar hilfs- und pflegebedürftig. Unsere Wohnung, unser Arbeitsplatz, öffentliche und private Gebäude sind darauf oft nicht vorbereitet und weisen dann Barrieren auf. Diese abzubauen, besser ganz zu vermeiden ist unabdingbar dafür, daß die betroffenen Menschen weiter in ihrer gewohnten Umgebung integriert bleiben. Sie sollen möglichst ohne fremde Hilfe ihre Wohnung erreichen und ihrer Arbeit nachgehen können und dafür Räume und Möbel vorfinden, die sie nicht einschränken.

Barrierefreies Wohnen vermeidet Ausgrenzung und Isolation, fördert Unabhängigkeit, Selbständigkeit und damit das Selbstwertgefühl. Dabei kommt Barrierefreies Wohnen nicht allein Rollstuhlfahrern zugute, sondern auch Familien mit Kindern, Menschen nach einer Operation, Blinden, Sehbehinderten, Gehörlosen, Hörgeschädigten, Klein- oder Großwüchsigen kurz: Barrieren für jung und alt sollen beseitigt werden.

weitere Info's

zurück